Jedermannlauf 2024 - Jetzt bis zu 25% sichern!

Stehe mit Österreichs schnellsten Läufer*innen an der Startlinie und jage deine Bestzeit in Salzburg! Genieße die Atmosphäre mit der Finisher-Medaille um den Hals.

Melde dich bis zum 28. Juni für den Jedermannlauf am 6. Oktober 2024 an und sichere dir 25% Rabatt! Wähle zwischen Halbmarathon oder 10km und erlebe den traditionsreichen Salzburger Stadtlauf.

Jetzt anmelden

Erfolgreicher Auftakt beim GipfelTreffen auf dem Gaisberg

Um Punkt 9 Uhr hieß es heute für rund 100 begeisterte Bergläufer*innen und Wanderer*innen im Volksgarten „Auf die Goasn, fertig los!“. Mit dem GipfelTreffen wurden heute die diesjährigen 21. Lauffestspiele der Mozartstadt eingeläutet. Das GipfelTreffen ist der erlebnis- und abwechslungsreiche naturbelasse Auftakt der Lauffestspiele.

Die neun Kilometer lange Tour führte die Teilnehmer*innen raus aus der Stadt und rein in die Natur auf den Gaisberg. Mit einer ausgelassenen Stimmung wagten sich die Bergliebhaber*innen hinauf auf den Hausberg der Stadt Salzburg. Die teils nebligen Verhältnisse verwehrten den Teilnehmer*innen zwar zwischendurch den Ausblick auf die Stadt und die umliegende Landschaft, der Spaß an der Bewegung und das persönliche Naturerlebnis konnte ihnen aber nicht genommen werden. Bei herrlicher, gemeinschaftlicher Stimmung, umgeben von grünen Wiesen und Wäldern und frischer Luft abseits des Stadtgeschehens, waren unter den Gipfelstürmer*innen weit und breit nur strahlende Gesichter zu sehen.

Ruhe und Genuss

Der Gaisberg bietet als erholsames Naturgebiet der Stadt Salzburg die Möglichkeit, beim Laufen oder Wandern Wälder und Wiesen in Ruhe wahrzunehmen und die Atmosphäre außerhalb des Stadttrubels zu genießen. „Die besondere Situation in Salzburg ist, dass man direkt aus der Stadt einen der schönsten Berge der Region mit einem – normalerweise – wunderbaren Ausblick auf die Stadt erklimmen kann. Auch wenn die Gaisbergspitze heute etwas im Nebel stand, ist die Atmosphäre und die Stimmung unter den Läufer*innen umso besser und man sieht bei allen, dass sie Spaß haben und glücklich und zufrieden die Ziellinie überqueren“, schildert Johannes Langer, Veranstalter der Lauffestspiele der Mozartstadt.

Natur pur und gemeinsame Bewegung

Der abwechslungsreiche Aufstieg und das gemeinsame Naturerlebnis sind perfekt für Naturfreunde, Bergläufer*innen und Wanderer jeden Alters, denn es geht dabei nicht um den direkten Wettkampf, sondern um das aktive Erleben in der Natur rund um den Salzburger Hausberg.

Der Bewerb kombiniert sportliche Betätigung mit einem intensiven Naturerlebnis und hat laut Salzburg Marathon-Arzt Holger Förster auch gesundheitliche Vorteile: „Das GipfelTreffen ist eine tolle Veranstaltung. Man ist in der freien Natur, bestimmt selbst sein Tempo und die Steigung sorgt für eine höhere Kreislaufbelastung. So hält man sich aktiv und fit und macht Ausdauertrainung in einer spaßorientierten Umgebung.“

Viele glückliche Gesichter im Ziel

Im eigenen Tempo und Fokus wurde Schritt für Schritt ein neuer, individueller Rhythmus gefunden, in dem die eigene Ausdauer und die natürliche Umgebung den Ton angaben. So haben alle Bergsteiger*innen das persönliche Naturerlebnis erleben können. Ob zusammen mit den Partner*innen, gemeinsam in der Gruppe oder als Erlebnis alleine, glücklich und zufrieden sind alle Läufer*innen mit einem großen Lächeln am Gipfel angekommen und gefeiert worden. 

Nach weniger als einer Stunde überquerten die ersten Läufer am Gipfel des Gaisbergs die Ziellinie. Feierlich wurden aber alle Teilnehmer*innen an der Gaisbergspitze in Empfang genommen, die Freude über den genussreichen und sportlichen Vormittag war groß. Den geselligen Abschluss fand das erfolgreiche Event bei einem gemeinsamen Frühschoppen, einer wohl verdienten Brettljause mit Erfrischungsgetränken sowie bester Stimmung in der „Goasn Alm“. 

Gelungener Auftakt

Langer ist zufrieden mit dem Ablauf und betont die besondere Bedeutung des Bergevents im Rahmen der Lauffestspiele der Mozartstadt: „Das GipfelTreffen rundet das Bewegungsangebot der Lauffestspiele perfekt ab. Wir wollen damit sportlich Interessierte ansprechen, für die Laufen nicht mehr oder im Augenblick nicht möglich ist, aber trotzdem Spaß an der Bewegung und am Naturerlebnis haben. Der Aufstieg auf den Gaisberg ist fordernd, aber der Spaß und die Natur stehen im Vordergrund. Das alles im eigenen Tempo. Es war ein schöner und runder Auftakt für die kommenden Veranstaltungen des Wochenendes.“